Im August und September 2017 besuchten sechs Lehrkräfte der BBS WII unsere Partnerschule in dem 900 km entfernten Odense in Dänemark. Ziel dieses Erasmus+ Projekts war der Austausch über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des jeweiligen Bildungssystems, um Möglichkeiten für ein Auslandspraktikum unserer Schüler/-innen zu identifizieren. Darüber hinaus konnten die Kollegen und Kolleginnen in den verschiedenen Zweigen der Schule (Tietgen Handelsgymnasium und Tietgen Business) am Unterricht teilnehmen und sich einen Überblick über das Tietgen Practical Training Centre, das schuleigene Training Centre sowie die schuleigenen Übungsfirmen verschaffen.

Vom 21.08. bis 24.08.2017 besuchten Melanie Herrmann, Alexander Jentsch und Manuela Bozkurt unsere Partnerschule. Nach einem herzlichen Empfang durch Lisbeth Junker Mathiassen, der Tietgen Erasmus+ Projektkoordinatorin, erhielten die deutschen Kolleginnen und der Kollege einen umfassenden Einblick über das dänische Schulleben. Tietgen unterstützt das theoretisch erworbene Wissen mit berufspraktischen Erfahrungen durch die Arbeit in zwei Übungsfirmen. Erasmus+ Personalmobilität: BBS W2 meets Tietgen Um Praktikumsmöglichkeiten für unsere Schüler/- innen zu identifizieren, begleiteten die Lehrkräfte Tove Johansen, die für die Übungsfirmen zuständig ist. Mit der Filialleiterin des dänischen Drogeriemarktes Matas konnten sich die Lehrkräfte auch darüber informieren, welche Aufgaben

und Tätigkeiten von Praktikanten übernommen werden können und welche Voraussetzungen diese mitbringen sollten.

Neben dem offiziellen Teil wurden Katharina Eller, Laura Martin und Christof Wagner am 25.09.2017 auch sehr freundlich empfangen und aufgenommen. In einer 5-tägigen Job-Shadowing Maßnahme wurde diesen Kolleginnen und dem Kollegen unter anderem das Programm „Starforce INTERREG" vorgestellt.

Erasmus+ Personalmobilität: BBS W2 meets Tietgen Dieses Programm fördert die gegenseitige Qualifizierung und Anerkennung von deutschen und dänischen Berufsabschlüssen in den Bereichen Handel, Transport und Gastronomie/Tourismus. Hierbei erhielten die Lehrkräfte nützliche Tipps zur Umsetzung von Schülerpraktika. Auf eine Stadtführung, Ausflüge in die nähere Umgebung Odenses und den Besuch von Ausstellungen folgte ein Einblick in die kulinarische Welt Dänemarks — natürlich stets in kompetenter Begleitung von Lisbeth Junker Mathiassen, Ruth Schaeffer und Liselotte Andreasen.

Mit diesen Eindrücken haben die Kolleginnen und Kollegen der BBS WII ein pädagogisches und organisatorisches Konzept entwickelt, um ausgewählten Schülerinnen und Schülern ein 2-wöchiges kaufmännisches Praktikum an unserer Partnerschule Tietgen zu ermöglichen. Im Fokus stehen hierbei neben der Erweiterung von fachlichen und interkulturellen Kompetenzen insbesondere die Förderung der Selbstständigkeit, Selbstorganisation, die Sprachkompetenz im Bereich Englisch, um die Jugendlichen zu jungen Erwachsenen reifen zu lassen.